Home / Produkte / Provo.X

Broncho-Provokationen für inhalative Provokationstests

Inhalative Provokationstests außergewöhnlich schnell und mit reproduzierbaren Ergebnissen durchführen

Der Provo.X ist ein von GANSHORN entwickeltes messplatzunabhängiges Aerosol-Dosimeter, das sekundenschnell spezifische oder unspezifische Provokationen durchführen kann. Durch die schwellengesteuerte und atemsynchrone Applikation der vorgegebenen Aerosoldosis zu Beginn der Inspirationsphase, sind die Ergebnisse optimal reproduzierbar.

Durch die optimale Benutzerführung und einfache Handhabung des Provo.X wird dem Personal die tägliche Arbeit erleichtert. Die gebräuchlichsten Protokolle wie z.B. ATS oder DGP sind bereits installiert. Das Aerosol-Dosimeter kann eine unbegrenzte Anzahl von
Protokollen mit jeweils bis zu 14 Stufen speichern. Die Dosis pro Stufe kann dabei durch Erhöhung der Provokationsflüssigkeitskonzentration und/ oder durch die Veränderung der Gesamtzerstäubungszeit verändert werden.

Das rückseitig belüftete Spezialventil direkt am Zerstäuber sowie der große Drucklufttank garantieren eine optimale Tröpfchengröße, die über die gesamte Boluszeit konstant bleibt. Weiterhin ermöglicht die individuelle Einstellung der Vernebelungszeit in vielen Fällen die Verwendung von nur einer einzigen Aerosol-Konzentration.

GANSHORN Provo.X
Vorteile
  • Leistungsstarker Kompressor
  • Individuelle Dosierung des Provokations-Materials
  • Perfekte Hygiene
  • Individuell anpassbare Verneblungszeit
  • Nutzerfreundliche LFX-Software

Energie Sparen: Der Ultraschallsensor schaltet sich automatisch ab, wenn für eine definierte Zeit keine Messung durchgeführt wird.

Kapnovolumetrie verfügbar: Es besteht die Mögliochkeit, eine CO2- Analyse der Ausatemluft durchzuführen.

Einweg-Mundstücke: Die Nutzung von Einwegmundstücken und Filtern garantiert einen schnellen und hygienischen Wechsel beim Wechseler Patienten.

Besonderheiten

Leistungsstarker Kompressor

Der Kompressor mit einem Drei-Liter Drucklufttank garantiert einen stabilen Zerstäubungsdruck und einen niedrigen Geräuschpegel (Betriebszeit von nur ca. 1-3 Minuten pro Tag).

Kompressor

Optimale Hygiene-Lösung

Alle Komponenten des Provo.X die kontaminiert werden können, sind für den Einmalgebrauch bestimmt und müssen nicht sterilisiert werden. Das spart Zeit und macht den Provo.X zum einzigen Gerät auf dem Markt mit einer perfekten hygienischen Lösung.

Ablauf des Provo.X-Provokationstests

Nach Überschreiten der eingestellten Schwelle beginnt der Provo.X mit der Vernebelung der jeweiligen Provokationssubstanz, die durch die Vernebelung nur während der Einatmungsphase (sog. „Bolus-Methode“) besonders tief in die Atemwege gelangt.

Atemzug für Atemzug überwacht der Provo.X die gewünschte Gesamtdosis und passt die Vernebelungszeit an kurze Atemzyklen an. Die Gesamtvernebelungsmenge pro Stufe und Provokationsserie wird automatisch berechnet. Es wird nur eine minimale Menge an Aerosol ausgeatmet, die von einem hochwirksamen Filter nahezu vollständig zurückgehalten wird. Es entsteht praktisch keine Verunreinigung der Raumluft.

Der leistungsstarke Kompressor mit einem Drei-Liter-Druckluftbehälter garantiert einen stabilen Zerstäubungsdruck und einen niedrigen Geräuschpegel (Betriebszeit von nur ca. 1-3 Minuten pro Tag). Durch die ausgereifte Konstruktion sind alle kontaminationsgefährdeten Bauteile des Provo.X für den Einmalgebrauch bestimmt und können ausgetauscht werden. Das spart Zeit und macht den Provo.X zum einzigen Gerät auf dem Markt mit einer perfekten Hygienelösung und gewährleistet somit höchste Sicherheit für die Patienten.

Mögliche Set-Ups
Provo.X mit Haltearm

Stand-Alone-Option mit Haltearm und Klemme zur flexiblen Befestigung

GANSHORN Provo.X

Provo.X zur Installation im PowerCube Body+